Die Initiative des Kindes wahrnehmen. Auf die Beziehung kommt es an. Die Kraft der Bilder nutzen Das Beste aus dem Leben machen Aus eigener Kraft Entwicklung gestalten Der Initiative des Kindes folgen. Weg vom Problem - hin zur Entwicklung Beziehung gestalten Emotional verbunden Freude teilen

Sabine Herrle - Marte Meo Pfalz


Therapie, Beratung und Ausbildung in der Pfalz und Ludwigshafen

Konzept

"Marte Meo" leitet sich von den lateinischen Begriffen "mars martis" ab und bedeutet sinngemäß "etwas aus eigener Kraft" möglich machen bzw. zu erreichen.

Marte Meo: Die Methode

Die von Maria Aarts in Holland entwickelte Methode ist ein Modell, bei dem durch eine planvolle Kommunikation mit Unterstützung von alltäglichen kurzen Videoaufnahmen gezielt Entwicklungsprozesse bei Kindern, Eltern und pädagogischen Fachkräften möglich gemacht werden können. Die Methode kann in den unterschiedlichen psychosozialen, therapeutischen und pädagogischen Arbeitsfeldern, in pflegenden Berufen, der Behindertenhilfe, sowie im Gesundheitswesen eingesetzt und genutzt werden.

Konkrete Informationen

Marte Meo ergab sich aus der Erfahrung und Notwendigkeit, Eltern und Kindern mit besonderen Bedürfnissen mit einfacher Sprache und unterstützt durch Filmsequenzen hilfreiche und konkrete Informationen zu geben, wie im Alltag ein besseres Miteinander möglich sein kann und Entwicklungsprozesse aktiviert werden können.

Stärken erkennen

In dem Entwicklungsunterstützungsprogramm wird mit Videoaufnahmen gearbeitet. Von alltäglichen Situationen werden Aufnahmen gemacht und anhand ausgewählter Checklisten erfolgt eine detaillierte Interaktionsanalyse. Dabei werden die Fähigkeiten, Fertigkeiten und die Kommunikationsstrukturen aller Beteiligten sichtbar. Stärken werden erkannt, aktiviert und können gezielt genutzt und weiterentwickelt werden.

Entwicklung unterstützen

Im Sinne von Marte Meo spricht man nicht von Verhaltensauffälligkeiten oder Störungen, sondern von "noch nicht entwickelt". Anhand der Bilder können den Eltern und Fachleuten konkrete Anleitung gegeben werden, die sie direkt in ihrem Umgang mit dem Kind anwenden und damit Entwicklungsprozesse einleiten können.

Einsatzmöglichkeiten

Ebenso kann insbesondere in der Alten- und Behindertenhilfe die Kommunikations- und Interaktionsmethode zur Lebensunterstützung beitragen. Die Marte Meo Methode wurde in den achtziger Jahren von der Niederländerin Maria Aarts entwickelt. Bis heute wird mit der Marte Meo Methode in über 50 Ländern gearbeitet und es liegen viele spezifische Programme vor, z. B. für Schreibabys, ADHS-Kinder, Schulen, etc. Die Methode wird gerade in Deutschland verstärkt im Bereich der Jugendhilfe und Elternarbeit eingesetzt, zunehmend auch in vielen weiteren sozialen und helfenden Arbeitsbereichen.

Bedarfsorientiert

Wo Menschen leben und zusammenarbeiten, findet Kommunikation statt und werden Beziehungen entwickelt. Mit Marte Meo kann dies bei Bedarf unterstützt werden. Ausführlichere Informationen zu Marte Meo finden Sie unter www.martemeo.com


Impressum   Datenschutz